Ammoniten - mannysedelsteine

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Ammoniten (Ammonoidea) sind eine ausgestorbene Teilgruppe der Kopffüßer.
Dieses Taxon war mit über 1500 bekannten Gattungen sehr formenreich.
Die Zahl der Arten dürfte bei etwa 30.000 bis 40.000 gelegen haben.
Die Größe der Schale ausgewachsener Tiere liegt
meist im Bereich von 1 bis 30 cm.
Eine berühmte Ausnahme bildet
Parapuzosia seppenradensis – mit ca. 1,80 m
Schalendurchmesser ist dies die größte bekannte Art.

Ammoniten stellen seit ihrem ersten Auftreten im
Unterdevon bis zu ihrem Aussterben am Ende der Kreide.
 Über einen Zeitraum
von etwa 350 Millionen Jahren
eine große Zahl der Leitfossilien;
zum Teil erfolgt die zeitliche Abgrenzung mariner
Sedimente ausschließlich anhand von Ammoniten.
Sie sind für die Geologie und die Paläontologie
daher von großer Bedeutung

 
 www.mannysedelsteine.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü